¡Hola a [email protected]!

[email protected] al nuevo foro de motos.net. ¡Esperamos que os guste! :)

Si tenéis algún problema o sugerencia podéis comentarlo en este post

Alonso pilotara un ala de pollo vtimaminadec

motocazurromotocazurro Forero Senior ✭✭✭
Formel 1
Alonso bei Honda
29.11.2007

Von Ralf Bach
c872dd272e778e88e5a8f90db3330d84.jpg
Fernando Alonso
(Foto: Getty)


In der Formel 1 bahnt sich eine Sensation an. Der zweimalige Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso (26) steht kurz vor einem Vertragsabschluss mit Honda. SPORT BILD online erfuhr aus sicherer Quelle: Alonso verbrachte einen ganzen Tag in der Honda-Fabrik in Brackley (80 Kilometer nordwestlich von London).
Der Spanier machte dort sogar eine Sitzprobe im Auto für 2008. Ein Insider: „Wer eine Sitzprobe macht, hat so gut wie unterschrieben."
Der neue Honda-Teamchef Ross Brawn führte Alonso durch die Fabrik, erklärte ihm, wie er mit mit dem Rennstall kurzfristig Rennen gewinnen und langfristig Weltmeister werden will.
Brawn, der als Technikchef von Ferrari mit Michael Schumacher fünf Fahrertitel gewann, nahm sich Ende 2006 ein Jahr Auszeit und kehrt 2008 als Teamchef der Japaner zurück. Der 53-Jährige hält große Stücke auf Fernando Alonso, nachdem der Spanier 2005 und 2006 als Renault-Pilot die fünfjährige Dominanz von Michael Schumacher und Ferrari beendete und zweimal Weltmeister wurde. Brawn: „Das war zum größten Teil der Verdienst Fernandos."
language=JavaScript type=text/javascript>ord = (typeof(ord)!='undefined') ? ord : Math.random()*10000000000000000;document.write(''); language=JavaScript src="https://ad.de.doubleclick.net/adj/4471.sportbild.de/formel1;sz=300x250;tile=3;ord=4534963395225441?" type=text/javascript>817-grey.gif Brawn will jetzt Honda an die Spitze führen. "Es gibt keine Budget-Beschränkungen, lediglich den Willen, das zu tun, was erforderlich ist. Das ist in der Formel 1 nicht üblich. Das gab es bis zu einem gewissen Grad bei Ferrari und Bei Honda sehe ich das in großem Ausmaß. Nun liegt es an uns, auf die Sieger-Straße zu fahren." Eine Hauptrolle für den Erfolg soll Alonso spielen.
Den ersten Kontakt mit Alonso machte Formel-1-Impresario Bernie Ecclestone (77). Der Brite machte sich wegen des Misserfolges der Japaner in der Saison 2007 - Honda belegte mit sechs Punkten nur den achten Platz in der Konstrukteurs-WM - Sorgen, der Konzern könne aus der Formel 1 aussteigen. Mit Brawn und Alonso hätte Honda eine neue Perspektive, der Verbleib des Teams wäre auf Jahre gesichert.
Bevor Alonso endgültig kommt, muss Brawn noch ein Problem lösen. Mit dem Engländer Jenson Button und dem Brasilianer Rubens Barrichello hat Honda für 2008 schon zwei Piloten unter Vertrag. Schumis-Ex-Ferrari-Teamkollege Barrichello soll deshalb mit einer Abfindung in Millionenhöhe zum Honda-Tochterteam Super Aguri transferiert werden und dort Teamkollege des Japaners Takuma Sato werden. Laut SPORT-BILD-Quelle habe es entsprechende Gespräche zwischen Brawn und Super-Aguri-Teamchef Aguri Suzuki schon gegeben.


https://www.sportbild.de/sportbild/generated/article/formel1/2007/11/29/7744000000.html

Comentarios

Deja un comentario

NegritaCursivaTacharOrdered listLista sin ordenar
Emoticonos
Imagen
Alinear a la izquierdaCentrarAlinear a la derechaEnciende/apaga vista HTMLActivar/desactivar la página enteraEncender/apagar las luces
Sube imagen o archivo